Projekte

Forum interkulturelles Leben und Lernen (FiLL)www.fill.de

Das Forum interkulturelles Leben und Lernen wurde 1996 , nachdem die ersten Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland in Brand gesetzt wurden von Helmut Hartmann, Senator und Friedenspreisträger gegründet. FiLL versucht auf allen sozialen Ebenen Integrationsarbeit zu leisten. 2004 habe ich den Vorsitz übernommen und diesen im Dez. 2017 an Frau Prof Leonie Herwegs-Emden weitergegeben. Ich bin weiterhin im erweiterten Vorstand als Berater tätig.

 

Malteser Migranten Medizin Augsburg (MMM)Link

Seit 2010 bin ich der leitende ehrenamtlich Arzt der Malteser Migranten Medizin und versorge notfallmässig Patienten aus der ganzen Welt, die nicht oder nicht ausreichend versichert sind. Es besteht dafür ein Netzwerk aus vielen Fachärzten und Kliniken, die weitgehend ehrenamtlich arbeiten.

 

Medizinische Flüchtlingshilfe Augsburg

Die Medizinische Flüchtlingshilfe Augsburg wurde 2015 im Einvernehmen mit der Regierung von Schwaben gegründet um die uneinschätzbare Anzahl neu ankommender Flüchtlinge medizinisch  screenen  und betreuen zu können. Die Anzahl ist inzwischen bezüglich Augsburg fast auf „0“ zurückgegangen.

 

Save African Children (SACHI e.V.)

Seit 2012 Beibringung von Kinderkrankenhausinventar aus Deutschland nach Togo und Vororteinsatz hauptsächlich im Bereich Gesundheit und Medizin.   2012 Ernennung zum Ehrenpräsidenten.

 

Sri Lanka - „Future for children“:  Aufbau des UNESCO Dorfes :    Link

Nach dem Tsunami 2004 spendeten  Mitglieder und Freunde von Fill ca 50.000 Euro. Mit diesen Geldern war ich Vorort im humanitären Einsatz. Mit anderen NGOs entstand ein ganzes Dorf mit Kindergarten, Waisenhaus, Schulen, Berufsausbildung, Tempel und einem kleinen Gesundheitzentrum und das Projekt wird auch jetzt noch betreut

 

 

Ehrenpräsident Association Humanitaire Espoir D`Afrique Cotonou Benin/Strassbourgh: Link

Espoir D`Afrique ist eine humanitäre Organisation, die  von Afrikanern von Frankreich aus in der Elfenbeinküste, in Guinea und im Benin aktiv ist und zu deren Ehrenpräsident ich berufen wurde. Mein  letzter Einsatz war im Feb. 2018 im Benin. Da bei Regen viele Strassen nicht passierbar sind und Patienten deshalb sterben, weil sie das Krankenhaus nicht erreichen können wurde die Anschaffung eines Sanitätsunimogs als Spende zugesagt.

 

Togoverein Augsburg: Link

Der Togoverein Augsburg wurde vor 30 Jahren von einer unglaublich engagierten Frau Uschi König gegründet. Inzwischen wurden über 20 Schulen gebaut und finanziert, Medizingerät Vorort gebracht, ein Diabetes Zentrum gegründet, das Thema Beschneidung aufgenommen werden  und neuerdings das Thema Zwangsverheiratung. Im Okt. 2017 konnte wir eine  Spende nach einem Benefizkonzert  meines Freundes Stephan Keller in Höhe von 4000 Euro über den Togoverein dem Diabeteszentrum in Lome zukommen lassen.

 

Centre Omnitherapeutic Africain Lomè: Link

Das Centre Omnitherapeutic African wurde vor 10 Jahren von einer deutschen Ärztin und ihrem  Ehemann, einem afrikanischen Heiler (Fam. Dr. Gudrun Aba Eklu und Toussaint Aba Eklu) gegründet und verbindet afrikanische Heilkunst mit westlicher Medizin und bildet Studenten  in verschieden Fachbereich auf Universitätsniveau aus. Zu Weihnachten 2017 konnten wir dem Zentrum einen Sanitätsunimog als Geschenk zukommen lassen. Im Feb. 2018 konnte ich Vorort in Lome in Vorlesungen ärztliche Kollegen und Studenten in das Thema Psychosomatik und Psychotherapie einführen.

 

Einsatz für Humedica  im Flüchtlingslager in der Wüste von Darfur (sudan)
Humedica ist als NGO weltweit im humanitären und medizinischen Einsatz. Im Sudan ist sie im Kriegsgebiet Dafur an der Versorgung von 3 Flüchtlingscamps mit ca 50.000 Flüchtlingen beteiligt. Mein Einsatz dort im Kriegsgebiet gehört zu den emotionell schwierigsten Erfahrungen meines ganzen Lebens.  Link
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

       

Druckversion Druckversion | Sitemap
Dr. Peter Lindner